Tag Archives: Amazon Kreditkarte

Einschnitt bei der Amazon Kreditkarte

Achja die Amazon Kreditkarte. Bei jedem Amazon-Einkauf zwinkert sie mir zu und verspricht den Einkauf um 30 € günstiger zu machen. Und das obwohl, ich die Karte schonmal hatte und deswegen gar keinen Bonus mehr bekomme. Den bekommt man nämlich nur, wenn man zum ersten Mal eine Amazon Kreditkarte abschließt. Wenns um den Bonus geht, erinnert man sich dann doch an mich. Aber das ist nicht der Grund des heutigen Artikels: Wie z.B. auf Golem zu lesen ist, hat Amazon angekündigt, die Leistungen der Amazon Kreditkarte ab November 2014 zu verschlechtern.

Was ändert sich?

Ein echter Vorteil der Amazon Kreditkarte war die 12-monatige Garantieverlängerung von bei amazon.de getätigten Einkäufen. Dieser Service fällt ab 01.11.2014 weg. Wenn Sie sich entschließen die Karte deswegen zu kündigen, sollten Sie aber noch warten bis die Garantieverlängerung Ihrer Waren abgelaufen ist. Denn bei Kündigung der Kreditkarte verlieren Sie auch automatisch den Versicherungsschutz – haben Sie also gerade eine Waschmaschine oder ein anderes teures technisches Gerät bei Amazon gekauft, sollten Sie die Karte noch bis zum Ende der Garantieverlängerung behalten. Wenn Sie sowieso nur Bücher bei Amazon gekauft haben, werden Sie die Garantie wohl eh nicht benötigen.

Auch die Verzinsung von Guthaben auf der Karte fällt im November weg. Noch bis Ende Oktober profitieren Sie von einem Staffelzins, der sich vor allem für Beträge zwischen 25.000 und 50.000 € in der aktuellen Zinssituation sehr gelohnt hat. Bis zu 1,25% p.a. gab es. Doch leider, die Verzinsung wird nicht reduziert – sie entfällt ersatzlos.

Bildschirmfoto 2014-09-01 um 22.47.44

Ein dritter Punkt fällt ab November weg: Die Möglichkeit Prepaid Telefonkarten von O2, Eplus, Vodafone und der Telekom mit der Kreditkarte aufzuladen und dabei 5% Rabatt zu erhalten wird auch gestrichen. Nicht nur der Rabatt, gleich die ganze Funktion wird gestrichen.

Was muss ich bei der Kündigung der Amazon Kreditkarte beachten?

Beachten sollten Sie auf jeden Fall zwei entscheidene Punkte. Erstens, den bereits beschriebenen Verlust von Ihrer Garantieverlängerung auf bei amazon.de gekaufte Waren. Zweitens verlieren laut aktuellem Preis- und Leistungsverzeichnis auch Ihre bereits gesammelten Amazonpunkte die Gültigkeit. Wenn Sie also noch in Gutscheine umwandelbare Punkte haben, sollten Sie diese vorher einlösen. Wenn Sie nur noch ein paar Punkte haben, sollten Sie überlegen ob es sich noch lohnt.

Für wen lohnt sich die Amazon Kreditkarte trotzdem?

Die Amazon Kreditkarte lohnt sich natürlich weiterhin für Sie wenn Sie “alles” bei Amazon kaufen. Sie erhalten für jeden Einkauf bei Amazon.de den Sie mit Ihrer Kreditkarte von Amazon bezahlen 2 Amazonpunkte pro vollen Euro Umsatz. 1000 Punkte sind dann wieder ein Amazon-Gutschein im Wert von 10 €. Wenn Sie also für 500 € einkaufen und mit der richtigen Kreditkarte zahlen erhalten Sie umgerechnet 10 € zurück. Nun dürfen Sie nur die Jahresgebühr (ab dem 2. Jahr) von 19,99 € nicht vergessen. Wenn Sie für 1.000 € im Jahr einkaufen sind Sie also erst bei 0 angekommen. Wenn man nun bedenkt, dass es auch kostenlose Kreditkarten mit Cashback gibt, lohnt sich die Karte also auch bei 1.000 € Jahresumsatz noch nicht wirklich. Lohnen tut sich die Karte eigentlich erst richtig, wenn Sie auch richtig viel bei Amazon einkaufen – also ein paar tausend € im Jahr – und die Karte auch im richtigen Leben sehr viel nutzen (bringt einen Punkt).

Warum verschlechtert Amazon die Konditionen der Kreditkarte?

Darüber kann nur spekuliert werden. Fakt ist, dass Amazon gerade auf breiter Front die Zügel anzieht. Es scheint gerade so, als wenn Amazon schon glaubt groß genug zu sein, um mehr Gewinn aus dem Umsatz zu pressen. Egal ob es die Verhandlungen um Margen bei ebooks (und die daraus resultierenden Autorenproteste) sind, der erhöhte Mindestbestellwert für kostenlose Bestellungen, die schlechteren Kreditkartenkonditionen oder auch der verzicht auf langjährige Partner. Oder ist Ihnen noch nicht aufgefallen, dass es bei Amazon auch keine Payback Punkte mehr gibt, dass es bei Best Choice keine Amazon Gutscheine mehr gibt und…