Das Sterben der Cashback Kreditkarten

Mit Kreditkarten konnten Banken in der Vergangenheit gutes Geld verdienen. So gutes Geld, dass es teilweise kostenlos Kreditkarten gab und gibt und so gutes Geld, dass es bei vielen Kreditkarten ein bissel Geld zurück gab. Die so genannten Cashback Kreditkarten – um diese dreht sich diese Website schließlich. Nun hat sich inzwischen aber einiges geändert. Konnten Banken und die am Prozess beteiligten Unternehmen früher bis zu 3% von dem mit der Karte bezahlten Betrag unter sich aufteilen, hat die EU diesen Prozentsatz nun auf 0,3% beschränkt. Die Folgen zeigen sich so langsam am deutschen Markt. In den letzten Wochen sind wieder zwei populäre Cashback Kreditkarten von uns gegangen.

ebay Kreditkarte der Commerzbank eingestellt

ebay kreditkarte commerzbank

Seit 01. September 2015 ist es nicht mehr möglich die ebay Kreditkarte, die die Commerzbank herausgegeben hatte abzuschließen. Mit der ebay Kreditkarte erhielt man Bonuspunkte mit denen man sich Einkaufsgutscheine für Ebay ab 10 € ausstellen lassen konnte. Dies machte ungefähr 2 % Cashback auf Einkäufe bei ebay und und 0,5 % Cashback auf normale Umsätze. Die Karte wurde mit 24,90 € ab dem zweiten Jahr bepreist. Aktuell kann man die Kreditkarte zwar noch auf der Commerzbank Homepage finden, klickt man dann aber auf Karte beantragen, wird man informiert, dass es die Karte nicht mehr gibt.

commerzbank ebay kreditkarte eingestellt

card’n more von Netto und Barclaycard

Die Card’n more von Netto war eine sehr praktische Cashback Kreditkarte. Sie hatte keine Jahresgebühr und sparte quasi vom ersten Einsatz an Geld. Oft wurde die Karte mit einem Startguthaben beworben, für jeden Euro Umsatz bekam man einen Punkt. Die Punkte konnte man dann gegen Prämien eintauschen. Doch die Karte kann man seit September 2015 ebenfalls nicht mehr beantragen. Wie bei der ebay Kreditkarte, findet man zwar noch Reste des Angebots im Internet, wird dann aber beim Beantragen unsanft ausgebremst (“Seite nicht gefunden”).

Alternative Cashback Kreditkarten

Man darf gespannt sein, wie sich die Entwicklung der kostenlosen Kreditkarten und der Cashback Kreditkarten weiter fortsetzt. Aktuell ist die Kreditkarte der DKB noch sehr empfehlenswert. Schließlich sammelt man auch hier Punkte für den Kreditkartenumsatz und kann diese in Prämien eintauschen. Die Karte kostet zusammen mit dem kostenlosen Girokonto der DKB keine Jahresgebühr. Für einen Euro Umsatz mit der DKB Kreditkarte erhält man dann auch einen Punkt im DKB Club Bonussystem. Diese Punkte kann man dann wieder gegen unzählige Prämien eintauschen. Wer eine kostenlose Cashback Kreditkarte sucht, ist mit der Kreditkarte der DKB am besten beraten. Weitere Cashback Kreditkarten gibt es im Überblick zu Cashback Kreditkarten.